Risikobasierter Datentransfer | Alles rund um das Transfer Impact Assessment

1 Tag | 10:00 - 15:00 Uhr
Kursinformationen Zielgruppe Voraussetzungen Abschluss

SEMINARBESCHREIBUNG

Die neuen Standardvertragsklauseln alleine reichen nicht aus, um Datentransfers in Drittländer zu legitimieren. Erforderlich sind Standardvertragsklauseln + ergänzende Maßnahmen („SCC+“). Aber wie sollten diese Maßnahmen konkret aussehen? Über dieses Thema wird seit geraumer Zeit intensiv diskutiert. Leider gibt es keine universelle Lösung. In jedem Fall ist die Durchführung eines TIA unumgänglich – dabei handelt es sich um ein Verfahren zur Bewertung der Sicherheit von Daten in Drittstaaten. Doch auch hinsichtlich der Umsetzung dieses Verfahrens gibt es unterschiedliche Ansichten.

Mit dem neuen Angemessenheitsbeschluss vom 10. Juli 2023 für den Datentransfer in die USA könnte es für viele so aussehen, als sei das Thema nicht mehr relevant. Dabei wird oft übersehen, dass es weitere relevante Drittstaaten gibt, für die die Durchführung eines Angemessenheitsbeschlusses erforderlich sein kann. Die Vergangenheit hat auch gezeigt, dass Angemessenheitsbeschlüsse nicht für immer gelten und schnelles Handeln erforderlich sein kann.

Die Frage ist, wie diese neue Rechtsfigur in der Praxis systematisch umgesetzt werden kann.

Möchtest du endlich verstehen, was es mit dem Transfer Impact Assessment genau auf sich hat? Wünschst du dir klare Erläuterungen, wie du das Verfahren im Unternehmen rechtskonform umsetzen kannst? Dann bist du bei diesem Seminar genau richtig!

SEMINARINHALT

  • Teil 1 | Drittlandübermittlung
    • Drittlandübermittlung im Allgemeinen
    • Hintergrund: Schrems II und EDPB-Empfehlungen
    • Nur ein USA-Thema? Nein!
  • Teil 2 | Ausgestaltung eines TIA
    • Data Mapping – Identifizierung relevanter Datentransfers
    • TIA – was genau hat es damit auf sich?
    • Transfer Tools
    • Erläuterung der konkreten Durchführung eines TIA
    • Praxisorientierte Umsetzung
    • Zusatzmaßnahmen
  • Teil 3 | Praktische Hinweise
    • Relevante Drittländer ohne Angemessenheitsbeschluss
    • Drittländer mit Angemessenheitsbeschluss

Die Zielgruppe für das Seminar richtet sich an:

Datenschutzbeauftragte und Datenschutzverantwortliche: Personen, die im Unternehmen für die Einhaltung von Datenschutzbestimmungen und den sicheren Datentransfer verantwortlich sind.

IT-Sicherheitsverantwortliche: IT-Expert*innen, die für die technische Umsetzung und Absicherung von Datentransfers zuständig sind und die damit verbundenen Risiken bewerten müssen.

Unternehmensleitung und Geschäftsführung: Führungskräfte, die die Verantwortung für die Sicherheit von Datentransfers tragen und ein Verständnis für die Auswirkungen auf das Unternehmen haben müssen.

Qualitätsmanager*innen: Personen, die für die Sicherung und Verbesserung der Prozessqualität im Unternehmen zuständig sind.

Berater*innen und Consultants: Fachleute, die Unternehmen bei der Bewertung und Umsetzung von sicherem Datentransfer unterstützen.

Projektmanager*innen: Personen, die in Projekten mit Datentransfers involviert sind und die sicherstellen müssen, dass die Risiken angemessen berücksichtigt werden.

Interne Auditoren: Audit-Expert*innen, die die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen und die Risikobewertung von Datentransfers prüfen.

Interessierte aus dem Datenschutz- und IT-Bereich: Personen, die sich für Datenschutz, Datensicherheit und den sicheren Datentransfer interessieren und ihr Wissen erweitern möchten.

Das Seminar ist für alle Interessierten offen, unabhängig von deinem bisherigen Erfahrungshintergrund. Es spielt keine Rolle, ob du bereits über Kenntnisse verfügst oder ob du das Thema zum ersten Mal kennenlernen möchtest. Das Seminar wurde so konzipiert, dass es sowohl Einsteiger*innen als auch Personen mit bereits vorhandenen Kenntnissen anspricht.

Darüber hinaus wird für die Teilnahme am Seminar kein bestimmter Bildungsabschluss vorausgesetzt.

Alle Teilnehmer*innen des Seminars “Risikobasierter Datentransfer | Alles rund um das Transfer Impact Assessment” erhalten eine offizielle Teilnahmebescheinigung der MORGENSTERN Academy. Diese Bescheinigung bestätigt die erfolgreiche Teilnahme am Seminar und dient als Nachweis für die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten.

Livestream Event

299 
Termin
Anzahl der Kursteilnehmer
Kursgebühr 299 
Gesamtsumme
299 
zzgl. Ust.
So kannst du den Kurs ansehen

Zum gegeben Zeitpunkt (24h vor dem Livestream Seminar wird allen Teilnehmenden der Zugang per E-Mail zugesendet). Du kannst auch ein Benutzerkonto anlegen. Dort bekommst du eine Übersicht über alle Seminare, in die du dich eingeschrieben hast. Außerdem bekommst du dort Zugang zu den Downloads, welche für die Seminare hochgeladen wurden.

Inhouse-Veranstaltung

Du möchtest dieses Thema gerne als individuelle Inhouse-Veranstaltung durchführen?
Kein Problem. Schreibe uns.